22

Nov13

Bewerbungsfotos

Vor einiger Zeit bekam ich einen Informationsanruf bezgl. Bewerbungsfotografien. Ich lehnte ab, da ich mit sowas absolut keine Erfahrung hatte und nicht für Absagen oder dergleichen verantwortlich sein wollte. Da ich versuche, mit meinen Arbeiten Geld zu verdienen, wollte ich im Umkehrschluss aber auch keine Bewerbungsfotografien für umsonst machen. Das hätte mich dann nur Arbeit gekostet, ohne dass es mir vielmehr als eine Portfolio-Erweiterung eingebracht hatte.

Da aber mein Lebensgefährte einen neuen Job suchte und dringend Bewerbungsfotos brauchte, erklärte ich mich mal wieder dazu bereit, mich mit dem Thema näher zu befassen. Ich räumte mein Arbeitszimmer etwas auf (hach, wie liebe ich doch mein Chaos), schaltete meine Lampen ein, baute die Softbox auf und montierte endlich die“Leinwand“ – eine kleine Anleitung dazu folgt bald. Dann musste natürlich noch das Model herhalten. Aber sieh selbst, was daraus wurde.

Die Bewerbung sollte für eine Stelle in der Produktion eines großen Automobilkonzerns sein. Nach einigem Überlegen und ein paar Hinweisen von befreundeten Fotografen, drückte ich meinem Partner eine Bohrmaschine in die Hand. Insgesamt sind um die 40 Bilder entstanden in den verschiedensten Positionen und Aufnahmemodi. Diese drei kamen in die engere Auswahl (das Hochformatbild entstand auf Grund eines neuen Beschnitts). Das Bild mit der Bohrmaschine wurde dann der Bewerbung beigelegt und wenn ich ein wenig stolz sein darf, dann darauf, dass der Bewerber seine neue Stelle erhalten hat!

imagrs

5 Comments

chynoahhynoah Haas

November 22 2013 Antworten

Sehr gut, Gratulation (:

Oktober 14 2014 Antworten

Als Portraits finde ich die Fotos gelungen.
Unter dem Aspekt „Bewerbungsfotos“, weiß ich nicht ob ich die Bohrmaschienenfotos
verwenden würde. Auch die Hemdfarbe finde ich persönlich für ein Bewerbungsfoto
zu offensiv. Sicherlich kommt es auch immer auch auf die Stelle an für die man sich bewirbt.
Und Bewerbungsfotos sind ja nicht das einzige was bei einer Bewerbung wichtig ist.
Beste Grüße

    Sidney

    Oktober 14 2014

    Da hast du durch und durch recht. In diesem speziellen Fall hat es aber hingehauen. Der Bewerber wollte was anderes als diese typischen Bewerber-Fotos. Er war zufrieden und das am Ende tatsächlich ein Job bei rum kam spricht ja für sich 😉

    Liebe grüße

Thomas

November 4 2014 Antworten

Klasse Idee, so sticht die Bewerbung schon mal sehr sympathisch aus der Masse heraus. Um so schöner, das es dann auch noch erfolgreich war!

LG Thomas

    Sidney

    November 5 2014

    Ja, das war der Hintergedanke bei den Fotos. Ich meine, grinsen kann jeder 🙂 Und nachdem ich selbst etliche Bewerbungen mit eigentlich relativ guten Fotos rausgeschickt hatte und dennoch Absagen bekam, dachten wir bei dem Herrn da oben, dass ein Bisschen Veränderung nicht schaden kann 😀

    LG
    Sid

Leave a Comment
Protected by WP Anti Spam